<<   WEITERE BÜCHER   >>

  Lesealter: 10 Jahre  



Anton, ich mag dich!
'Peter Pohl - Anton, ich mag dich'

ndlich, nach fast einem Jahrzehnt Pause, gibt es wieder einen neuen Roman von Peter Pohl auf Deutsch zu lesen. Wobei lesen schlicht untertrieben ist. Pohls Bücher verschlingt man mit roten Ohren, im Fieber, ohne Pause und auf einen Rutsch. Für seine beiden herausragenden Romane „Jan mein Freund“ und „Du fehlst mir, du fehlst mir“ wurde er gleich zweimal mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Und auch für „Anton, ich mag dich“ gilt, wie für alle vorigen Bücher, Pohl widmet sich keiner einfachen Thematik. Er beschreibt die Welt seiner jungen Protagonisten nicht als heiles Kinderparadies. Ganz im Gegenteil: hier gibt es Eltern, die ihre Kinder verwahrlosen lassen, schlagen, der Tod ist fester Bestandteil der Kindheit und Freundschaften werden auch von Kindern nicht leicht geschlossen.

Anton in der vierten Klasse, gerade zehn, erobert die Herzen seiner Mitschüler im Sturm, denn auf dem Fußballplatz macht ihm keiner was vor. Und schlagfertig ist er obendrein. Kurz: Jojo findet Anton richtig klasse. Doch warum hat Anton ständig neue Handys? Und warum kommt der Vater nie und holt seinen Sohn vom Fußball – Training ab? Auf jede persönliche Frage hat Anton sofort eine passende Antwort, doch nicht immer sagt er dabei die Wahrheit. Als Anton einige Wochen in der Schule fehlt, besucht Jojo den Freund.

Peter Pohl beschreibt Antons und Jojos Geschichte sehr intensiv, sensibel und mit großem Verständnis. Die Kinder sind Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten und niemals stromlinienförmig angepasst. Jojo hat das Glück, dass die Eltern mit großer Geduld und sehr bedachtsam reagieren und trotz aller Lügen, Anton eine faire Chance bieten. Ganz am Ende, auf der allerletzten Seite, lüftet Peter Pohl ein Geheimnis, das dazu führt, dass der Leser stutzt, den Kopf schüttelt, zurückblättert, das Buch auf der ersten Seite aufklappt und nochmal liest – aus einer ganz anderen Perspektive. Hier ist ein Meister am Werk.
Manuela Haselberger, 2010-03-02



   Peter Pohl -
   Anton, ich mag dich
    Übersetzt von aus dem Schwedischen
    Brigitta Kicherer
    © 2010, , , 138 S.,
    12.90 € (Hardcover)
   


          gebundenes Buch













weitere Titel


Peter Pohl

Du fehlst mir, du fehlst mir!




  mehr zu
  Peter Pohl
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2010-03-02

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de