<<   WEITERE BÜCHER   >>


lesen



Weißt du, was ich glaube, Paps?
'Kähler, Lilian und Richard Chr - Weißt du, was ich glaube Paps'

uslöser für alles war der monumentale, schnell dahingeworfene Satz seiner Tochter Lilly: „Ich glaub ja nicht an Gott.“ Als Vater nimmt Richard Kähler dieses Statement der Achtzehnjährigen zunächst einmal so hin. Dann beginnt es in ihm zu rumoren und er schreibt ihr eine e-Mail.

Er fragt nach, stellt die „Gretchen Frage“, wie sie es denn nun mit der Religion hält und schnell bemerkt er, dass die atheistische Tochter eine klare Meinung zu Kirche und dem kindlichen Bild von Gott mit langem Bart hat. Lilly und ihr Vater gefällt der rege Mail-Austausch und sie beschließen die Korrespondenz zu den großen Fragen der Religion ausschließlich schriftlich zu führen. Dabei streifen sie auch zügig das Thema Liebe, den Sinn des Lebens und alles was dazu gehört. Schließlich ist Lilly gerade frisch verliebt. „So richtig“ diesmal.

Da werden Philosophen aufgefahren, die Literatur beackert, in den Religionen der Welt gestöbert und auch in der Quantenphysik nach Antworten gesucht. Was dabei entsteht, ist eine unglaubliche Nähe der beiden Schreibenden, die vermutlich nur durch die elektronische Distanz möglich ist. Und es überrascht auch ihre ehrliche Art miteinander umzugehen, unumwunden sehr persönliche Fragen zu stellen (wie sieht denn Papa die Liebe für sich). Hier werden keine Türen zugeschlagen, es gibt kein Rumgezicke, sondern dieser anregende Austausch findet auf Augenhöhe statt. Auch wenn Richard Kähler aus einem reichen Bildungsschatz schöpfen kann, stülpt er seiner Tochter keine vorgefertigten Lösungen über, sondern sucht zusammen mit ihr nach Antworten. Und was die beiden nach über einem Jahr an Lösungen anbieten können, ist keine abstrakte Idee, sondern eine sehr praktikable ethische Richtschnur, der man folgen kann. Ob man dann von kosmischer Urenergie spricht oder von Gott, erweist sich als völlig unbedeutend. Ein sehr lesenswerter Dialog.
Manuela Haselberger, 2010-10-07



   Kähler, Lilian und Richard Chr -
   Weißt du, was ich glaube Paps
   
    © 2010, Hamburg, Rowohlt, 285 S.,
    16.00 € (Hardcover)
   


          gebundenes Buch














  mehr zu
  Kähler, Lilian und Richard Chr
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2010-10-07

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de