<<   WEITERE BÜCHER   >>

  Lesealter: 10 Jahre  



Kip Parvati und der Schatten des Todes
'Larrea, Miguel - Kip Parvati und der Schatten des Todes'

igentlich ist Kip Parvati rundum glücklich und zufrieden. Schon in wenigen Tagen wird er in Bombay seine Ausbildung an der Seefahrtsakademie beginnen. Doch immer mehr Menschen in seinem kleinen Dorf werden krank und müssen evakuiert werden. Niemand kennt die Ursache der sich schnell ausbreitenden Epidemie, die harmlos mit einem Hautausschlag beginnt, rasend schnell auf die inneren Organe übergreift und meist tödlich endet.

Kurz bevor seine Familie ihr Heimatdorf auf dem letzten verbliebenen Lastwagen in eine sicherere Gegend verlassen kann, erkrankt Kips Mutter. Sie wird ihre Söhne nicht auf dieser Reise begleiten können. In seiner Not wendet sich Kip an den Statthalter Bunda in der nächst größeren Stadt. Ihm und seiner Tochter Vishata hat Kip in seinem Abenteuer im ersten Band der Reihe („Die Abenteuerfahrten des Kip Parvati“) einen kostbaren Schatz, eine wundervolle Perle, geschenkt und er hofft, dass er nun Hilfe bekommt. Doch Vishata ist ebenfalls nicht gesund. Jetzt gibt es nur noch eine Rettung. Im Dschungel lebt der etwas wunderliche Arzt mit dem Spitznamen „Leuchtender Finger.“ Ob er seinem alten Feind, dem Statthalter, zu Hilfe kommt? Eine wichtige Bedingung hat er schon vorab geäußert: Kip muss ihm, zusammen mit seinem Bruder, bei der Suche nach der Arznei assistieren.

Miguel Larrea, geb. 1966 in Madrid, hat mit Kip Parvati einen kleinen Helden geschaffen, der trotz aller Schwierigkeiten, seinen geraden Weg verfolgt. Er ist überaus mutig und weiß mit schlauen Tricks, seine ehrbaren Ziele zu erreichen.

Der Roman spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts und manchmal fällt einem Kiplings Held „Kim“ ein, doch Kip ist frei von jedem politischen Hintergrund. Kip Parvati ist eine spannende Abenteuergeschichte mit einem tollen Jungen, mit dem sich der Leser leicht identifizieren kann.
Manuela Haselberger, 2010-07-20



   Larrea, Miguel -
   Kip Parvati und der Schatten des Todes
    Übersetzt von Martin B. Fischer (span)
    © 2010, Fischer Schatzinsel, Frankfurt, 347 S.,
    8.95 € (Hardcover)
   


          gebundenes Buch













weitere Titel


Larrea, Miguel

Die Abenteuer des Kip Parvati




  mehr zu
  Larrea, Miguel
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2010-07-20

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de