<<   WEITERE BÜCHER   >>


lesen hören





Bookinists Buchtipp zu

Serno, Wolf

Der Chirurg von Campodios

Haben manche Leser im ersten Band die Kürze der Seereise bedauert, so kommen sie dieses Mal auf ihre Kosten. Vitus und seine Freunde, Enano der Zwerg sowie der Magister, segeln auf einem Handelsschiff nach Amerika, um dort seine große Liebe Arlette zu suchen. Unterwegs wird der geizige Kapitän von Vitus kunstvoll mit dem Skalpell um einen mächtigen Blasenstein erleichtert, jedoch nützt ihm die Kurierung wenig, da ein überaus böser Pirat (Jawy) ihn kurze Zeit später von all seinen Leiden befreit und Vitus ganze medizinische Ausrüstung stiehlt.

mehr ...

Die Medica von Bologna
'Serno, Wolf - Die Medica von Bologna'

it seinem Erstling Der Wanderchirurg wurde Wolf Serno berühmt, und mit den folgenden Büchern Der Balsamträger, Hexenkammer, sowie Der Puppenkönig begründete er seinen Ruf als exzellenter Kenner des Mittelalters und Meister des historischen Romans. Wer seine Bücher liest, scheitert auch nicht bei Günter Jauchs Quiz „Wer wird Millionär“, denn er kann spielend beantworten, dass die Weidenrinde der Vorläufer von ASS, auch bekannt als Aspirin, war. Wolf Serno versetzt seine Leser mittenhinein in das Denken, Fühlen und bunte Treiben dieser Zeit.

In seinem Roman „Die Medica von Bologna“ dreht sich alles um eine faszinierende, wissbegierige Frau und schon der erste Satz zündet: „Ich bin eine vergessene Frau. Von den achtundvierzig Jahren, die ich auf dieser verrückten Welt lebe, habe ich die letzten sechzehn Jahre in strenger Abgeschiedenheit verbringen müssen, getrennt von den Menschen, die mir nahestanden, verlassen von ihrer Liebe, ihrer Güte, ihrer Treue. Zum Schweigen verdammt.“ Natürlich schweigt Carla nicht. Sie diktiert ihrem ergebenen und sehr sympathischen Diener Latif, ein rundlicher Eunuch aus dem Topkapi Palast, ihre schmerzvollen Erinnerungen. Carla kommt mit einem Feuermal im Gesicht zur Welt und lange hat sie diesen Makel gar nicht bemerkt, denn ihre Mutter hält sie von allen Spiegeln fern. Nachdem die Mutter auch über ihren Vater beharrlich schweigt, leben die beiden Frauen sehr zurückgezogen in einer engen Gemeinschaft. Carla lernt das Schneiderhandwerk, doch als eines Tages Marco, ein junger Mann aus der Nachbarschaft vor ihrer Tür steht, und Carla in langen Gesprächen von seinem Medizinstudium vorschwärmt, ist ihre Neugierde geweckt. Natürlich dürfen Frauen in Bologna im 16. Jahrhundert nicht zur Universität gehen, doch Carla ist listig und schleicht sich auf den Dachboden des ehrwürdigen Gebäudes und verfolgt viele Stunden die unterschiedlichsten Operationen, die für die Studenten demonstriert werden. Und ein weiterer Charakterzug: sie ist hartnäckig. Sie schafft es, den berühmten Professor Gaspare Tagliacozzi kennenzulernen und ihm bei seinen legendären Nasenoperationen zu assistieren. Carla fällt es als gelernter Schneiderin leicht, neue Nähte auszutüfteln und die benötigten Stoff-Westen wesentlich zu verbessern, die der Patient während des Eingriffs tragen muss. Carla arbeitet leidenschaftlich gern als Medizinerin und operiert auch alleine, doch in seinen Veröffentlichungen erwähnt Gaspare sie nie.

Das kränkt sie und es bricht ihr das Herz als Gaspare nicht gewillt ist, sie zu heiraten, als sie ein Kind von ihm erwartet und auch keinesfalls bereit ist, dieses anzuerkennen. Auch die Vertreter der Inquisition strecken ihre langen Finger nach Carla aus. Das Feuermal in ihrem Gesicht wird als Zeichen Satans gedeutet, selbst wenn sie es immer hinter einer Maske versteckt. Es bleibt ihr nichts anderes übrig: Carla flieht zusammen mit Latif in eine ungewisse Zukunft, doch ihre chirurgischen Instrumente, die sie teilweise selbst entworfen hat, nimmt sie natürlich mit.

Wolf Serno beschreibt sehr anschaulich, wie die Pest im 16. Jahrhundert wütet, erzählt, wie sich die Ärzte damals mit ihrer Kleidung gegen Ansteckung geschützt haben und zeigt dem neugierigen Leser, in originalen Holzschnitten, die sechs Akte der Nasenoperation am Ende des Buches. Die liebevolle Ausstattung mit Vignetten macht diesen gelungenen historischen Roman zu einem Lesevergnügen.
Manuela Haselberger, 2010-12-14



   Serno, Wolf -
   Die Medica von Bologna
   
    © 2010, München, DROEMER, 640 S.,
    19.99 € (Hardcover)
    0.00 € (Audiobook)
   


          gebundenes Buch
          Audiobook CD




reinhören ...











  mehr zu
  Serno, Wolf
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2010-12-14

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de