<<   WEITERE BÜCHER   >>

  Lesealter: 15 Jahre  

lesen



Cherryman jagt Mr. White
'Arjouni, Jakob - Cherryman jagt Mr. White'

ick ist achtzehn, lebt im Osten Deutschlands und flüchtet sich am liebsten in seine Comicwelt. Hier ist er Chef und bekämpft mit seiner Lieblingsfigur Cherryman, einem Kirschbaum mit übernatürlichen Kräften, sämtliche Dumpfbacken, die ihm krumm kommen. Und davon gibt es leider in der realen Welt von Rick eine ganze Menge. Seine Freunde, er kennt sie schon seit dem Kindergarten, sind damit beschäftigt, abzuhängen, Bier zu trinken, rumzupöbeln und gerne auch mit Neonazi Sprüchen aufzutrumpfen. Rick leidet unter ihren ständigen Gewaltandrohungen und Erpressungen und würde am liebsten nichts mehr mit ihnen zu tun haben. Doch als sie ihm anbieten, eine Lehrstelle als Gärtner in Berlin zu vermitteln, wird es interessant. Gärtner wollte Rick immer schon werden. Der Haken dabei? Den gibt es natürlich. An seinem Ausbildungsplatz befindet sich auf dem Nachbargrundstück ein Kindergarten für jüdische Kinder. Dort soll Rick eine Aktentasche mit dubiosem Inhalt abstellen.

Der Roman setzt mit Briefen von Rick aus der Untersuchungshaft an seinen Therapeuten ein. Ihm schildert er genau, wie alles begann und warum er so gehandelt und für sich keine andere Wahl gesehen hat. Jakob Arjouni zeigt auf wenigen Seiten, es ist ein recht schmaler Roman, wie Jugendliche zu Neonazi-Mitläufern werden, völlig unbeabsichtigt in eine Spirale aus Gewalt geraten, aus der sie allein kaum eine Fluchtmöglichkeit haben, wenn von außen keine Hilfestellung kommt. Rick will eigentlich nur in Ruhe gelassen werden, seine Ausbildung beenden, und findet keinen Weg, sich aus dem Sumpf aus Erpressung, Mobbing und purer Gewalt zu befreien. Ein eindrucksvolles Porträt eines Jugendlichen in Ostdeutschland, der in unserer Gesellschaft Gärtner werden wollte und zum Mörder wurde. Eine ideale Schullektüre, die eine Menge Diskussionsstoff bietet.
Manuela Haselberger, 2011-05-11



   Arjouni, Jakob -
   Cherryman jagt Mr. White
   
    © 2011, Zürich, Diogenes, 168 S.,
    19.90 € (Hardcover)
   


          gebundenes Buch














  mehr zu
  Arjouni, Jakob
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2011-05-11

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de