<<   WEITERE BÜCHER   >>


lesen hören sehen



Verachtung
'Adler Olsen, Jussy - Verachtung'
Der vierte Fall für Carl Morck

ie arbeiten bereits an ihrem vierten Fall: Kommissar Carl Morck und sein schräges, doch rundum sympathisches Team aus dem Sonderdezernat Q. Sein Assistent Assad ist in diesem nasskalten November 2010 sehr erkältet und Rose, das Mädchen für alles, ist, wie immer, nicht besonders gut gelaunt. Doch das hindert sie alle nicht daran, sich voller Vehemenz und Enthusiasmus in einen alten Fall zu verbeißen.

Ausgangspunkt ist das Verschwinden einer jungen Frau im Jahre 1987. Nur ihr Auto wurde von Rita Nielsen gefunden, von ihr selbst fehlt bis heute jede Spur. Bei den Nachforschungen stellt sich heraus, dass insgesamt fünf Personen in dieser Zeit als vermisst gemeldet wurden. Es sieht ganz nach einem dänischen Rekord in der Vermissten-Statistik aus. Dass es einen Zusammenhang gibt, ist schnell klar, doch welchen?

Parallel zu den Ermittlungen von Carl Morck wird die Geschichte von Nete Rosen erzählt, gut situiert, Frau eines Arztes. Doch ihr Weg an die Spitze der Gesellschaft war nicht leicht. Als sie auf einer Abendgesellschaft von einem alten Bekannten, dem Gynäkologen Curt Wad, auf ihr früheres Leben angesprochen wird, entscheidet sich Nete dafür, einen Schlussstrich zu ziehen, konsequent und mitleidlos. Sie geht dabei über Leichen, im wahrsten Sinn des Wortes.

Nete wächst in einer armen Bauernfamilie auf. Es gibt eine Menge Arbeit, zumal die Mutter früh stirbt. Nach einer erzwungenen Abtreibung kommt das Mädchen in ein Heim für schwer erziehbare, zurückgebliebene Mädchen, wird auf die berüchtigte Insel Sprogo abgeschoben. Hier trifft sie auf den jungen Arzt Curt Wad, der auf der Insel Zwangssterilisationen an jungen Mädchen vornimmt und von seinem Gedankengut, dass „unwertes Leben“ sofort vernichtet werden muss, geradezu besessen ist. Für die Mädchen auf Sprogo ist es eine unfassbare Schreckensherrschaft und einen Mann wie Curt Wad vergisst keine von ihnen.

Umso überraschender ist es, dass er sich mit seinen rechtsradikalen Ansichten bis im Jahr 2010 halten kann und gerade dabei ist mit viel Medienrummel eine neue Partei in Dänemark zu etablieren. Die Wahlaussichten scheinen gar nicht so schlecht zu sein. Das alles hindert ihn nicht daran immer noch an Frauen Abtreibungen vorzunehmen, die seiner Meinung nach keine Kinder bekommen sollten, und sie anschließend zu sterilisieren.

„Verachtung“ ist ein Thriller, der mit verschiedenen Zeitebenen spielt, drei Handlungsstränge mühelos und absolut spannend verknüpft und großen Wert auf die gesellschaftlichen Bedingungen in Dänemark legt, denn auch hier hat das rechtsradikale Gedankengut fruchtbaren Boden gefunden. Ein klasse Krimi – mit einem überraschenden Twist am Ende.
Manuela Haselberger, 2012-07-27



   Adler Olsen, Jussy -
   Verachtung
   
    © 2012, , , 544 S.,
    19.90 € (Hardcover)
    9.95 € (Taschenbuch)
    € (mp3-Download)
    16.99 € (Audiobook)
    7.99 € (Kindle EBook)
   


          gebundenes Buch
          Taschenbuch - broschiert
          Audiobook CD

          gelesen von: Wolfram Koch
          Dauer: 476 Minuten
          Audiobook als mp3 DOWNLOAD
          Kindle EBook-Ausgabe




reinhören ...
reinsehen ...








Interview





  mehr zu
  Adler Olsen, Jussy
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2012-07-27

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de