<<   WEITERE BÜCHER   >>


lesen sehen



Liebe und andere Versprechen
'Bajani, Andrea - Liebe und andere Versprechen'

er junge italienische Autor Andrea Bajani, geb. 1975, war einer der letzten, der mit seinem Freund und Kollegen Antonio Tabucchi ein Gespräch vor seinem Tod führen konnte. Tabucchi selbst war von Bajanis Schreiben begeistert und bezeichnete den neuen Roman „Liebe und andere Versprechen“ im Jahre 2010 in einem Artikel in La Republica als ein einzigartiges Buch, eine Art menschliche Komödie.

Hauptperson der Handlung ist Pietro, ein junger Grundschullehrer, der mit seiner Freundin Sara zusammenlebt. Die Beziehung bröckelt, nachdem sich der Kinderwunsch des Paares einfach nicht erfüllen will und just an dem Tag, als Sara Pietro endgültig verlässt, stirbt sein Großvater Mario. Mario war eine überaus schillernde Figur. In Pietros Familie wird eigentlich gar nicht über ihn gesprochen. Selbst wenn die Mutter früher Pietro zusammen mit Mario von der Schule abholte, war es gut, dem Vater nichts darüber zu erzählen. Mario gehört zu den Geheimnissen, den weißen Flecken, den Tabuthemen der Eltern. Doch nach seinem Tod beginnt Pietro nachzuforschen. Was war Mario für ein Mann? Nach zwei Jahren Kriegsgefangenschaft kam er aus Russland zurück. Er war verletzt, traumatisiert, unberechenbar in seinen Reaktionen. Irgendwann wurde Mario in ein Sanatorium eingeliefert und blieb ab diesem Zeitpunkt für Pietro verschwunden.

In der Wohnung in der Pietro als Kind aufwuchs, wohnt heute ein alter Mann namens Olmo. Auch er war Soldat in Russland und mit ihm gelingt es Pietro in stundenlangen Gesprächen, die Geschichte seines Großvaters neu zu beleben. Am Ende fährt er selbst nach Russland, um sich eigene Eindrücke zu verschaffen und lässt Olmo in einer anrührenden Szene per Telefon noch einmal Russlands Steppe hören.

Die Kunst von Andrea Bajani besteht darin, dass er beim Schreiben sehr genau hinschaut, ein Wort, die Miene eines Gesichts, eine Bewegung fesseln ihn und er taucht mühelos ab in die Innenwelt seiner Personen. So lotet er beispielsweise die verschiedenen Arten von Schweigen aus und macht deutlich, dass genau an diesem Punkt eine Menge über die stummen Personen zu erfahren ist. Wie bewegen sie ihre Hände, welchen Gesichtsausdruck haben sie?

Sara erwartet mittlerweile von einem anderen Mann ein Kind, doch sie hat den Kontakt zu Pietros Mutter nicht abgebrochen und Pietro bemerkt: „meine Mutter wurde nichtsahnend Tag für Tag mehr zum schwarzen Brett, an das Sara Nachrichten für mich pinnte.“

Andrea Bajani gehört zu den jungen italienischen Autoren, die man nicht aus den Augen lassen sollte. Von ihm sind sicher noch eine Reihe überraschender Bücher zu erwarten.
Manuela Haselberger, 2012-12-12



   Bajani, Andrea -
   Liebe und andere Versprechen
   
    © 2012, München, dtv premium, 340 S.,
    9.90 € (Taschenbuch)
    8.99 € (Kindle EBook)
   


          Taschenbuch - broschiert
          Kindle EBook-Ausgabe




reinsehen ...








Autor-Info


Wikipedia




weitere Titel


Bajani, Andrea

Lorenzos Reise


Bajani, Andrea

Mit herzlichen Grüßen


Bajani, Andrea

Ogni promessa (ital)




  mehr zu
  Bajani, Andrea
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2012-12-12

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de