<<   WEITERE BÜCHER   >>


lesen hören sehen



Ein Buch für geduldige Leser
'Nesser, Håkan - Himmel über London'

leich vorweg: wer sich auf einen typischen Håkan Nesser Roman gefreut hat, der liegt bei "Himmel über London" falsch. Es ist kein Krimi, es gibt keine blutige Handlung, der Mord, der auf den letzten Seiten geschieht, ist absolut nebensächlich. Und doch wird derjenige seine Freude an diesem Roman haben, der bereit ist, sich auf Neues einzulassen, der mit dem Autor zusammen neugierig die Frage erkundet: Was geschieht, wenn man die Grenze zwischen Fiktion und Realität verwischt, wenn man sich auf unsicheres Terrain begibt und gleichzeitig spürt, dass hier ein Schriftsteller sehr souverän mit seinen Personen spielt.

Leonard feiert seinen siebzigsten Geburtstag in London. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Maud reist er in die Stadt, in der er eine Dekade seines Lebens verbrachte. Mauds erwachsene Kinder, der Sohn Gregorius und die Tochter Irina, sind ebenfalls zur Feier eingeladen. Insgesamt werden sechs Gäste erwartet, doch Leonard macht um die beiden Unbekannten ein Geheimnis. Schließlich soll der Abend für alle eine Überraschung werden.

Håkan Nesser erzählt den Plot aus unterschiedlichen Perspektiven. Leonard plant sein Geburtstagsfest, Maud ergreift das Wort und denkt über die gemeinsame Zeit mit Leonard nach und wie unterschiedlich ihre Kinder sich entwickelt haben. Irina würde am liebsten gar nicht nach London kommen, denn sie leidet unter einer panischen Angst vor jeder Art von Keimen und Dreck und kann dies nur mit ausgiebigem Duschen und Waschen bekämpfen. Sie schafft es kaum in einem gewöhnlichen Restaurant zu essen. Sie bevorzugt es, ihre Nahrungsmittel im Biomarkt selbst einzukaufen und lässt diese beim Zubereiten von keinen Fremden in die Hand nehmen. Eine eigenartige und schwierige Persönlichkeit. Ihrem Bruder Gregorius wachsen die Probleme ebenfalls über den Kopf. Das Geld reicht hinten und vorne nicht und das Verhältnis mit der Frau seines Chefs gestaltetet sich zunehmend schwierig, da sie ihm kurz vor seiner Abreise nach London gestanden hat, dass sie von ihm schwanger ist. Für Gregorius käme eine Erbschaft von Leonard gerade rechtzeitig.

Leonard blättert am Ende seines Lebens gerne in seinem kleinen gelben Notizbuch. Hier hat er seine große Liebesgeschichte mit Carla notiert. Der Frau, die aus Prag stammt und ihn in ihre Geheimdienst - Tätigkeit hineingezogen hat. Und ein weiterer Strang der Handlung wird von einem jungen Mann bestimmt, der in Schweden jahrelang an einem Roman arbeitet, in dem ebenfalls eine Carla eine tragende Rolle spielt.

Håkan Nesser lässt sich jedoch nicht drängen. Er malt seine Figuren hingebungsvoll bis in die kleinsten Verästelungen aus, er widmet sich ausgiebig der Zeit um 1968, zum einen den Hippies im Swinging London, zum anderen beherrscht der Kalte Krieg das politische Klima.

"Himmel über London" ist ein Buch für geduldige Leser, die sich auf Nessers Wahlspruch einlassen wollen: "der Erzähler lenkt den Leser, die Erzählung lenkt den Erzähler."
Manuela Haselberger, 2013-11-22



   Nesser, Håkan -
   Himmel über London
    Übersetzt von Christel Hildebrandt
    © 2013, , btb, 576 S.,
    19.99 € (Hardcover)
    9.99 € (Taschenbuch)
    € (mp3-Download)
    19.99 € (Audiobook)
    15.99 € (Kindle EBook)
   


          gebundenes Buch
          Taschenbuch - broschiert
          Audiobook CD

          gelesen von: Dietmar Bär, Walter Kreye, Simone
          Dauer: 958 Minuten
          Audiobook als mp3 DOWNLOAD
          Kindle EBook-Ausgabe




reinhören ...
reinsehen ...








Trailer





  mehr zu
  Nesser, Håkan
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2013-11-22

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de