<<   WEITERE BÜCHER   >>




Tante Karos Gefühl für Stil
'Berger, Beate+ Kleinschmidt,M. - Tante Karos Gefühl für Stil'

ie Welt der Mode hat es der deutschen Autorin Beate Berger angetan. Schon im Jahre 2004 schrieb sie "Der Bikini - eine Enthüllungsgeschichte" und nun folgt in ihrem neuen Moderoman der Rundumschlag in Sachen Stil und Geschmack. Verpackt hat sie ihr umfassendes Wissen aus der Glitzerwelt Hollywoods und den Ateliers in Paris in die erfundene Biografie der deutschen Kostümbildnerin Barbara Sommer, die am Höhepunkt ihrer Karriere den Oscar für ihre Filmausstattung von "Big Hair" erhält. Doch warum legt Barbara ihrer begehrten Trophäe auf der Bühne ein Karo - Cape um die Schulter?

In einem langen Gespräch mit der Style-Redakteurin eines Modemagazins erzählt Barbara ihre Geschichte. Und diese beginnt in erster Linie mit ihrer Tante Julia, die den Spitznamen Karo in der Familie erhielt, da sie als junge Frau ein absolutes Faible für Schottenkaros entwickelte. Tante Karo hat Barbara und ihre Freundin schon als Schülerinnen nach Paris zur Modewoche eingeladen und so streifen die Mädchen in den achtziger Jahren durch die Ateliers von Karl Lagerfeld und Yves Saint Laurent. Auch Wolfgang Joop ist natürlich vertreten und die Spuren von Coco Chanel sind überall immer noch spürbar. Sie lernen Trends kennen, schwelgen in Stoffen und Mustern, und nebenbei produziert Tante Karo eine Vielzahl von Beiträgen für ihre Fernsehsendung über die aktuellen Modetrends. Für Barbara eröffnet sich ein völlig neues Universum, das sie nicht mehr loslassen wird und sie schüttelt nur allzu gern die Welt der gern getragenen Kittelschürzen in ihrer dörflichen Heimat für immer ab. Auch wenn ihre Eltern, die eigenes Gemüse anbauen und in ihrer Kleidung auf naturbelassene Stoffe achten, nicht sofort von Barbaras Weg begeistert sind.

Beate Berger beschäftigt sich ihrem Roman mit Stilfragen, wie beispielsweise: Was ist Mode und wer gibt hier den Ton an? Ist die Punk-Bewegung mit ihrem Griff zu Karohosen und Schottenmustern eigentlich auch Mode? Wer legt das fest? Sie porträtiert den Erfolg von Yves Saint Laurent und zeichnet auch die Geschichte des berühmten New Yorker Friseurs Kenneth Battelle nach, der für die Haare von First Lady Jacky Kennedy und auch Marylin Monroe zuständig war, ohne viel Aufhebens um seine Person zu machen. Von F.C. Gundlach, einem der bedeutendsten Modefotografen stammt der Satz: "Modefotografen machen aus Kleidern Träume." Und auf diese Weise kann auch der Roman von Beate Berger gelesen werden. Es ist ein Abtauchen in eine unbekannte Welt, in die sich Frauen nur allzu gern entführen lassen. Besonders gut gelungen sind die Illustrationen von Maria Kleinschmidt. In großartigen farbigen Skizzen und Bildern trifft sie den Kern des Romans. Sie gibt den beschriebenen Szenen die richtige Optik. Ein höchst gelungene Zusammenarbeit zwischen Text und Bild ist hier spürbar.

Ganz egal, wie man nun zu Fragen der Mode steht. Tante Karo bringt es auf den Punkt: "Wir können die Mode außer Acht lassen oder sogar verachten, aber entkommen können wir ihr nicht, denn anziehen müssen wir uns." Also: dann besser mit Geschmack und Stil. Manuela Haselberger Beate Berger, Maria Kleinschmidt (Illustrationen): Tante Karos Gefühl für Stil 2013, Bloomsbury Berlin, 255 S., 24.99 € ISBN 978-3827010940
Manuela Haselberger, 2013-11-08



   Berger, Beate+ Kleinschmidt,M. -
   Tante Karos Gefühl für Stil
   
    © 2013, Berlin, Bloomsbury, 255 S.,
    24.99 € (Hardcover)
   


          gebundenes Buch














  mehr zu
  Berger, Beate+ Kleinschmidt,M.
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2013-11-08

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de