<<   WEITERE BÜCHER   >>


lesen





Bookinists Buchtipp zu

Barbara Wood

Kristall der Träume

Ihre Geschichte beginnt bei den ersten Menschen in Afrika, sie streift Jericho und den Bau der imposanten Mauer, erzählt über eine schwierige Ehe in Rom, in der sich eine römische Mustergattin zu einer sehr selbstbewusste Christin entwickelt. Eigentlich sind es mindestens acht Romane, mit denen Barbara Wood abenteuerlustig durch die Historie spaziert. Das Spannende daran ist ihre Liebe zum Detailreichtum und ihre Genauigkeit im Umgang mit wissenschaftlichen Fakten. Als Leser taucht man ab ins ferne Afrika zum Clan der Gazellen und fiebert mit den Frauen, dass der Mond wieder am Himmel erscheint. Ihre archaische Vorstellungswelt nimmt einen gefangen und mit ihnen und ihren längst vergessenen Sitten und Bräuchen zieht man weiter nach Norden ins fruchtbare Jordantal.

mehr ...

Hawaii im 19. Jahrhundert
'Wood, Barbara - Die Insel des verborgenen Feuers'

ür ihren neuen historischen Roman hat sich Barbara Wood einen exotischen Handlungsort ausgesucht. "Die Insel des verborgenen Lichts" spielt auf Hawaii, genauer gesagt vorwiegend auf den Inseln Big Island und Oahu im 19. Jahrhundert.

Im Jahre 1822 kommt Emily Stone mit dem Schiff von Neuengland nach Kona, Big Island. Gerade zwanzig und frisch verheiratet mit dem Missionar Isaac, ist sie überwältigt vom Licht der Insel, den schneebedeckten Vulkanen und den unzähligen Wasserfällen. Sie gehört zu den ersten weißen Frauen, die auf die Insel kommen und deren Ziel es ist, den Inselbewohnern den christlichen Glauben zu lehren. Keine leichte Aufgabe, denn die Hawaiianer sind unkompliziert, lebensfroh, reiten am liebsten mit ihren Brettern die Wellen auf dem Meer und beten zu ihren Göttern. Das warme Klima macht Kleidung völlig überflüssig. Sie haben ihre eigenen Rituale, tanzen den Hula und Jesus und den christlichen Glauben integrieren sie mühelos als einen zusätzlichen Gott, zu dem man beten kann. Emily setzt sich mit ihrer Näharbeit zu den Frauen und schafft es, sie für neue Kleider zu begeistern. Doch dann stirbt Isaac plötzlich, und eine Frau allein darf nicht als Missionarin auf der Insel bleiben.

Der zweite Teil der Geschichte spielt dreißig Jahre später. Anna Barnett lebt in San Francisco und ist von der Arbeit einer Krankenschwester fasziniert. Sie überredet ihre Eltern, dass sie dem Orden der Barmherzigen Schwestern beitreten darf und so gelingt es ihr, eine Ausbildung zur Krankenschwester zu erhalten. Schon bald schickt sie der Orden nach Oahu, um dort ihre Arbeit aufzunehmen. Immer mehr Inselbewohner erkranken an Windpocken, Masern und Scharlach, die in der Regel tödlich verlaufen. Anna entwickelt sehr schnell eine gute Beziehung zu den Einheimischen. Sie wird zu geheimen Ritualen eingeladen, auch wenn sie dafür von den Medizinern und ihrem eigenen Orden angefeindet wird. Mehrmals schrammt sie knapp daran vorbei, wieder zurück aufs Festland geschickt zu werden. Als sie den sympathischen Robert Farrows kennenlernt, er ist ein Sohn von Emily, kommt sie zunehmend in Konflikt mit ihrem Glauben. Eigentlich wollte sie immer nur als Krankenschwester tätig sein. Die Religion hat für sie eine eher untergeordnete Rolle gespielt.

Barbara Wood fängt die alte Götterwelt Hawaiis mit ihren Mythen und ihrem Glauben in farbenprächtigen Bildern ein und setzt die Welt der Missionare in einen kontrastreichen Gegensatz. Spannend ist auch das uralte überlieferte medizinische Wissen, das den Medikamenten der Naturwissenschaftler manchmal überlegen ist und zu überraschenden Heilerfolgen führt. Allerdings, als die ersten Lepra Erkrankungen bekannt werden, gibt es keine Hilfe.

"Die Insel des verborgenen Feuers" ist ein gut recherchierter Unterhaltungsroman, der den Konflikt zwischen dem ursprünglichen Leben der Inselbewohner und den christlichen Missionaren im 19. Jahrhundert beschreibt. Einen Zwiespalt, der zu Intrigen, Lügen und Geheimnissen innerhalb der Familien führt, den Barbara Wood großartig erzählt und so etwas von der Magie der Inseln ihre Leser spüren lässt. Manuela Haselberger Barbara Wood: Die Insel des verborgenen Feuers Übersetzt von Veronika Cordes 2015, Krüger Verlag, 496 S., 19.99 € ISBN 978-3810523846
Manuela Haselberger, 2016-01-20



   Wood, Barbara -
   Die Insel des verborgenen Feuers
    Originaltitel: »Rainbows on the Moon«, © 2014
    Übersetzt von Veronika Cordes
    (aus dem Amerikanischen)
    © 2015, Frankfurt, Krüger Verlag, 496 S.,
    19.99 € (Hardcover)
    9.99 € (Taschenbuch)
    17.99 € (Kindle EBook)
   


          gebundenes Buch
          Taschenbuch - broschiert
          Kindle EBook-Ausgabe











Homepage-Autor


Autor@FB




weitere Titel


Wood, Barbara

Rainbows on the Moon (engl. TB)


Wood, Barbara

Rainbows on the Moon (engl., KINDLE)




  mehr zu
  Wood, Barbara
  im amazon shop

Suchbegriff

© 2016-01-20

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de