Leseproben
aus dem Buch

Leseproben


Goldrausch
Isabel Allende - Fortunas Tochter

Die Bücher von Isabel Allende haben alle eine Gemeinsamkeit: Sie beginnen mit einem wunderschönen ersten Satz: "Jeder Mensch wird mit einer besonderen Begabung geboren, und Eliza Sommers entdeckte frühzeitig, daß sie über deren zwei verfügte: einen guten Geruchssinn und ein gutes Gedächtnis."

Ab diesem Satz aus "Fortunas Tochter" hat die chilenische Autorin ihre Leser am Haken und wer sich den Luxus gönnt, sich die Geschichte des Findelkinds Eliza von der Schauspielerin Krista Posch vorlesen zu lassen, die bereits Bestseller wie "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" und Jostein Gaarders "Das Leben ist kurz" als Hörbücher aufgenommen hat, der entgeht dem Zauber der Allende'schen Erzählkunst ebenso wenig.

Eliza wird als Säugling in Valparaíso 1832 ausgesetzt. Ihre Herkunft ist unbekannt und die Engländerin Miss Ross ist ganz entzückt darüber, sich um das Baby kümmern zu dürfen. Ihre beiden Brüder, der eine ist Kaufmann, der andere ein abenteuerlustiger Kapitän unterstützen die Marotte ihrer energischen Schwester. So wächst die kleine Eliza unbekümmert heran. Ihre zweite Mutter ist die Köchin Mama Fresia. Von ihr lernt Eliza eine Menge über kulinarische Köstlichkeiten und die heilende medizinische Wirkung von Kräutern. Ganz nebenbei wird sie auch mit den Mythen und Legenden der Indios vertraut und ein Kind, das in zwei Welten zu Hause ist.

Mit sechzehn Jahren verliebt sich Eliza unsterblich in Joaquín Andieta, doch er sucht sein Glück bei den Goldgräbern in Kalifornien. Als Eliza merkt, dass sie von ihm schwanger ist, entschließt sie sich, aus ihrer behüteten englischen Welt auszubrechen und ihm zu folgen. Sie lässt sich als blinder Passagier auf das nächste Schiff schmuggeln und erleidet bei der strapaziösen Fahrt eine Fehlgeburt. Ohne die Hilfe des freundlichen Chinesen Tao Chi'en wäre sie wohl nie in Kalifornien angekommen. Hier ist sie fortan in Männerkleidern unterwegs, die ihr vor den rauen Goldgräbern Schutz bieten.

Der Zauber von Isabel Allendes Roman liegt darin, dass sie ihren handelnden Personen eigene Geschichten gibt. Sie malt ebenso anschaulich das Leben der eigenwilligen und starken Eliza, wie das Goldgräberdasein in San Franciso, oder die Biografie des weisen Chinesen in seiner Heimat Kanton aus.

Auch wenn "Fortunas Tochter" nicht an das "Geisterhaus" heranreicht, hat der Roman alle nötigen Ingredienzien für gute Unterhaltung: schillernde Figuren in exotischem Ambiente, einen fundierten geschichtlichen Hintergrund und gut erzählte Spannungsbögen.

Das Hörbuch umfasst eine autorisierte Lesefassung, die von der Übersetzerin des Romans aus dem Spanischen, Liselotte Kolanoske, bearbeitet wurde.



Isabel Allende - Fortunas Tochter
aus dem Spanischen von Lieselotte Kolanoske
Originaltitel: © 1998, "Hija de la fortuna"
1999, Frankfurt, Suhrkamp Verlag, 404 min., 5 MCassetten, xx.xx DM

Audiobook bestellen Email Lieferbedingungen
ab 20 versandkostenfreie Lieferung


© by Manuela Haselberger rezensiert am 1999-12-17

Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger