Die Nacht der Delphine
Hugo Verlomme - Die Nacht der Delphine

Monsieur Gris mit seiner einst imposanten, beeindruckend kräftigen Statur ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Er gibt sich ganz der Trauer um seine geliebte Frau Josepha hin. Sie schwamm für ihr Leben gern ins Meer hinaus und auf den Tag genau vor sieben Jahren, ist sie nicht mehr aus der Brandung gestiegen.

Einsam und zurückgezogen lebt er in der alten Mühle, umgeben von seinen zahlreichen Büchern und Aufzeichnungen. Selbst sein Hobby, Monsieur Gris rettet vom Aussterben bedrohte Wörter vor der Vergessenheit, macht ihm keinen richtigen Spaß mehr. Am liebsten wäre er tot.

Bis eines nachts ein Sturm aufzieht. Monsieur Gris schafft es nicht mehr, die Läden zu schließen und die Windböen wüten in den Bücherregalen. Doch auch auf dem Meer draußen schlagen die Wellen hoch. Als Monsieur Gris hastig versucht, das letzte Foto von Josepha zu retten, bevor es der Wind bis zur Mole hinausweht, kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung. Am Strand liegt ein angespülter Delphin, den Monsieur Gris mit in die alte Mühle nimmt.

Durch den Umgang mit dem Säugetier ändert sich für den griesgrämigen, schweigsamen Alten sein Leben. Er schafft es, aus seiner Trauer aufzutauchen, den Kontakt mit seinen Mitmenschen wieder aufzunehmen, vor allem sucht er das Gespräch mit den Kindern, die ihn häufig besuchen und ihn mit seltenen Wörtern versorgen. Und er beginnt sich für das von Josepha so sehr geliebte Meer zu interessieren.

Hugo Verlomme, der Autor der mutmachenden Geschichte, engagiert sich stark für den Schutz der großen Meeressäuger, das dringt durch jede Zeile. Die Besetzung der Rolle des Sprechers mit dem Schauspieler Edgar M. Böhlke, ist ideal. Er bringt die leisen, sensiblen Zwischentöne der wunderbaren Erzählung zum Klingen, die er in ungekürzter Fassung vorträgt.



Hugo Verlomme - Die Nacht der Delphine
gelesen von Edgar M. Böhlke
1999, Schwäbisch Hall, steinbach sprechende bücher, 2 CDs, 124 Min.,

Audiobook bestellen Email Lieferbedingungen
ab 20 versandkostenfreie Lieferung


© by Manuela Haselberger rezensiert am 1999-12-12

Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger