... reinlesen





... reinlesen

Das ist der Daumen,
der schüttelt die Pflaumen,
der liest sie auf,
der trägt sie heim
und der isst sie alle, alle allein.

Der ist ins Wasser gefallen,
der hat ihn wieder rausgeholt,
der hat ihn ins Bett gesteckt,
der hat ihn warm zugedeckt
und der kleine Schelm hat ihn wieder aufgweckt.

In meinem Häuschen
sInd schrecklich viel Mäuschen.
Das pfeift und zappelt
und kribbelt und krabbelt
auf Tischen und Bänken
auf Stühlen und Schränke,
will knabbern und naschen,
und will man sie haschen
husch, sind sie fort.

Steigt eln Büblein auf den Baum,
steigt so hoch, man sieht es kaum,
hüpft von Ast zu Ästchen,
guckt ins Vogelnestchen.
Ei, da lacht es,
hei, da kracht es!
Plumps, da liegt es unten!


Lesezitat nach Sandra Probst - Das ist der Daumen


Jede Menge Fingerspiele
Sandra Probst - Das ist der Daumen

Wer kennt sie nicht die beliebten Fingerspiele "Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen, der liest sie auf, .." oder "Der ist ins Wasser gefallen, der hat ihn rausgeholt...." Manchmal sucht man jedoch, gerade wenn man wieder einmal einen kleinen, zappelnden Zwerg auf dem Schoß beruhigt, verzweifelt nach der richtigen Fortsetzung.

Petra Probst hat, damit diese Gedächtnislücken nicht mehr auftreten können, fünfzehn lustige Fingerspiele gesammelt und pfiffig illustriert. Zu jedem Reim gibt es kurze Anweisungen, wie die Finger am besten dazu bewegt werden. Nicht zu vergessen, und äußerst wichtig dabei, am Ende ein Stups auf die Nase, ein leichtes Zupfen am Ohrläppchen oder Kitzeln lässt die Kleinsten überrascht loskichern.

Und gleich eine Warnung für alle, die dabei sind, ihre ersten Erfahrungen mit Fingerspielen zu machen. Das beglückende Erlebnis muss für das kleine Publikum wieder und wieder wiederholt werden. Und niemals darf auch nur eine winzige Kleinigkeit dabei verändert werden. Das ist den Kindern oberstes Gebot.

Die besonders schöne, bibliophile Ausstattung des stabilen Pappbilderbuches verträgt jedoch eine häufige Benutzung. Und jeder noch so kleine Quälgeist wird im Handumdrehen beruhigt, wenn er das Buch sieht, und gespannt zuschaut, wie Mama oder Papa es in den Händen halten, das schöne grüne Satinband langsam ziehen, das Buch aufklappen und schon gehtís los.

Wer Lust hat, kann den Spaß vergrößern und den einzelnen Fingerspitzen mit farbigen Stiften ein lustiges Gesicht malen. Oder jeder Stups auf die Nase endet mit einem roten Punkt - der Fantasie der Eltern sind keine Grenzen gesetzt.

Lesealter ab 2 Jahren



Sandra Probst - Das ist der Daumen
2000, München, arsEdition, 32 S.,

dieses Buch bestellen Email Lieferbedingungen


© by Manuela Haselberger
rezensiert am 22.6.2000

Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger