gebundenes Buch


Oberpeinlich
Phyllis Reynolds Naylor - Peinlich, peinlich, Alice

Alice geht nach den Sommerferien in die sechste Klasse. Der Umzug zusammen mit ihrem Vater und dem älteren Bruder in die neue Stadt war kein Problem. Ein wenig hat sie sich in ihrer Umgebung schon eingelebt. Die neue Lehrerin ist zwar noch nicht ganz nach ihrem Geschmack, aber das kann sich ja noch ändern.

Nur, daß Alice immer wieder die peinlichsten Dinge passieren und sie dringend jemand bräuchte, den sie um Rat fragen könnte, das entwickelt sich zu einem handfesten Problem. Ideal für eine solche Rolle wäre natürlich ihre Mutter, doch die ist vor vielen Jahren gestorben. Alice fragt sich, ob man eine neue Mutter adoptieren kann? Vielleicht eignet sich Mrs. Cole, die neue Lehrerin in der Schule? Denn auf Dauer kann es nicht so weitergehen.

Als sich die Mädchen ihrer Klasse tuschelnd über die Periode unterhalten und sie sicherheitshalber ihren Bruder Lester am Nachmittag danach fragt, hält er ihr einen langen Vortrag über "eine Kommazahl mit einem unendlich langen Zahlenschwanz dahinter." Alice hört ihm konzentriert zu, doch sie ist sich ziemlich sicher, daß die Mädchen nie im Leben ihre Pause damit verbringen würden, über öde Kommazahlen zu reden.

Und mit wem soll sie sich darüber beraten, ob es Zeit für sie ist, einen BH zu kaufen. Allein der Kauf einer coolen, neuen Jeans zusammen mit Lester, war der pure Horror. Die Größenangaben der Hosen waren ungeheuer verwirrend, bei BHs entwickelten sie sich zur reinen Wissenschaft.

Daß Alice dann in der Hektik auch noch die falsche Umkleidekabine öffnet und unvermittelt vor einem rothaarigen Jungen in blauer Unterhose mit gelbgestreiften Socken steht, das macht den Tag zum Alptraum.

Alice stolpert weiter von einer Oberpeinlichkeit zur nächsten und beim Lesen ihrer herrlich komischen Erlebnisse, würde man ihr am liebsten zu Hilfe kommen. Doch natürlich schafft sie es immer wieder, sich aus den absurdesten Situationen selbst heraus zu pauken. Ein witziger Kinderbuchroman.

Lesealter ab 9 Jahren


Phyllis Reynolds Naylor - Peinlich, peinlich, Alice

Übersetzt von: Sabine Rahn
Originaltitel: © 1985, "The agony of Alice"
1999, Bindlach, Loewe, 154 S., 10.90

          gebundenes Buch
Lieferbedingungen


© by Manuela Haselberger
rezensiert am 1999-08-23

Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger