Gefahr für die Käseburg
Kordula Röckenhaus - Rettet die Käseburg!

Die Schweizer Alpen kennt jeder, aber wer weiß schon über die Käse-Alpen Bescheid? Dort steht eine wunderschöne Burg, ganz aus Käse. Regiert wird das köstliche Reich von seiner käsigen Hoheit Königin Brummelpieps.

Alles scheint in bester Ordnung, die Königin wird von Tag zu Tag dicker, bis in weiter Ferne riesige Monster-Katzen gesichtet werden. Wollen diese tatsächlich das kleine Reich angreifen? Womöglich sind die Katzen auch Käse-Fanatiker? Jetzt gilt es klug zu handeln. Schon bald hat die Königin eine ausgezeichnete Idee. Mit freßsüchtigen Katzen sind schlaue Mäuse immer fertig geworden.

Papier und Bleistift werden gezückt und bald ist der gewitzte Plan fertig: Gebraucht werden lediglich ein riesiger Berg Käse, das ist in den Käse-Alpen wirklich kein Problem, und eine Menge Schokolade, am besten eimerweise. Dann kann nichts mehr schiefgehen und die Mäuse sehen dem Angriff der Monster-Katzen beruhigt entgegen.

"Rettet die Käseburg" ist eine kleine Abenteuergeschichte für Erstleser. Verpackt ist die Story in bunte Comic-Bilder, wobei die großformatigen, witzigen und farbenfrohen Bilder die Neugierde und Phantasie des Kindes anregen und es dazu anspornen, selbst zu lesen, was in der Geschichte passiert. Der Verlag ars Edition hat als lesedidaktischen Betreuer seines Känguru-Programms Prof. Dr. Manfred Wespel gewonnen, der in einem kleinen Vorwort die Eltern auf die Vorzüge hinweist, die bunte Comics für das Erlernen der Schrift haben, denn sie schrecken das Kind nicht durch ein zuviel an Text ab oder ermüden es in seinen Anstrengungen. Der Erfolg des Lesens stellt sich relativ schnell ein und ermutigt so, fortzufahren in der Lektüre.

Mit Comics lesen lernen? Warum nicht!

Lesealter ab 6 Jahren


Kordula Röckenhaus - Rettet die Käseburg!

1999, München, arsEdition, 31 S.,   (Gebraucht-Preis ab 3-4 )

dieses Buch bestellen Email Lieferbedingungen


© by Manuela Haselberger
rezensiert am 1999-08-25

Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger