Pforten der Nacht
Brigitte Riebe - Pforten der Nacht

Im mittelalterlichen Köln des Jahres 1338 schwören sich drei Kinder an der Schwelle zum Erwachsenwerden ewige Blutsfreundschaft.

Das Leben hat jedoch für die Halbwaise Anna, Tochter des Färbermeisters Windeck, den jungen Juden Esra sowie ihren Freund Johannes, Sprößling einer reichen und angesehenen Kaufmannsfamilie, noch einige Überraschungen parat. Johannes soll gegen seinen Willen zu einer befreundeten Familie nach Italien, um die Feinheiten des Fernhandels zu erlernen.
Anna will nicht mehr in der Schankstube der Stiefmutter stehen und Esra begehrt gegen seinen jüdischen Glauben auf.

Brigitte Riebe fesselt ihre Leser bis zur letzten Seite in ihrem brillant geschriebenen historischen Roman aus dem 14. Jahrhundert. Ihr genauer Blick auf das mittelalterliche Leben in Köln, in Flandern und Italien, auf die Mode, oder vorherrschende Krankheiten sowie die Probleme der Stände und Religionsgruppen, zeichnen ihr Buch aus.


Brigitte Riebe - Pforten der Nacht
© 1998, München, Piper Verlag, 477 S., 19.90
© 2000, München, Piper Verlag, 477 S., 8.90

gebundenes Buch Taschenbuch

Email Lieferbedingungen


© by Manuela Haselberger
rezensiert am 1998-Sep-03
Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger