Leseprobe ...


<<   WEITERE BÜCHER   >>


Mark Mills
Amagansett
kaufen bei







Mark Mills
günstig ersteigern


Bookinists Buchtipp zu

Donna Tartt

Der kleine Freund

© 2002

"Es war das einzige Bild, das sie kannte, auf dem sie alle drei zu sehen waren, und es war das einzige Bild von ihr, das im alten Haus ihrer Familie aufgenommen war. Es vermittelte keine Vorahnung auf einen der vielen Schicksalsschläge, die bevorstanden. Der alte Richter würde einen Monat später nicht mehr da sein, "Drangsal" würde für immer verloren gehen, und Robin würde im Frühling sterben, aber damals hatte das natürlich niemand gewusst."



Die Lügen der Ostküsten-Schickeria
Mark Mills - Amagansett

magansett ist eine verträumte Kleinstadt an der Küste von Long Island, im Osten der USA. An einem Morgen im Jahre 1947 macht dort der Fischer Conrad zusammen mit seinem Freund einen schrecklichen Fund. In ihrem Netz ziehen die Männer eine schöne junge Frau an Land, tot. Ist sie ertrunken? Handelt es sich um Selbstmord oder wurde sie ermordet?

Ihr Name ist Lillian Wallace und sie gehört zu einer der reichsten und angesehensten Familien des Ortes. Ihr Bruder ist auf dem besten Weg eine erfolgreiche politische Karriere einzuschlagen und Wallace senior, der Vater, schafft gewöhnlich jedes auftauchende Problem mit der nötigen Summe Geld aus der Welt. Der Tod von Lillian passt so gar nicht in das Bild der Vorzeigefamilie.

Der Fischer Conrad hat erhebliche Zweifel am Unfalltod Lillians, denn seit einigen Monaten hatte er eine heimliche Affäre mit ihr und weiß, dass sie eine geübte und umsichtige Schwimmerin war. Auch der ehrgeizige Polizist Hollis ist nicht davon überzeugt, dass es sich bei Lillians Tod um einen Unfall handelt. Allzu sehr ist sein Chef daran interessiert, jedes Aufsehen durch lästige Fragen zu vermeiden.

Hollis und Conrad beginnen, jeder auf seine Weise, wobei keiner der beiden auch nur ein unnötiges Wort verliert, Lillians Tod zu untersuchen und sie entdecken dunkle Flecken auf der nach außen so reinen Weste der Familie Wallace, die mit aller Macht vertuscht werden sollen. Lillian war nicht länger bereit, darüber zu schweigen und wollte das Spiel beenden - mit tödlicher Konsequenz für sie.

"Amagansett" besticht vor allem durch die beiden Protagonisten Conrad und Hollis. Conrad, der gebrochene Baske und eigenbrötlerische Fischer, der seine schrecklichen Kriegserlebnisse in Italien verarbeiten muss und daneben Hollis, der beruflich überhaupt keine Anerkennung findet und den seine Frau gerade verlassen hat. Diesen beiden Charakteren wird die scheinbar heile Welt der Ostküsten - Schickeria gegenübergestellt.

Mark Mills entwickelt daraus einen reizvollen Krimi mit spannendem Plot und gut skizzierten Personen. Dies alles spielt vor historisch fundiertem Hintergrund. Fazit: alles in allem ein lesenswerter Krimi.
manuela haselberger



   Mark Mills -
   Amagansett
    Originaltitel: »Amagansett«, © 2004
    Übersetzt von Anke und Eberhard Kreutzer
    © 2004, München, Blessing Verlag, 416 S., 22 € (HC)
   

          gebundenes Buch





  mehr zu
  Mark Mills
  im amazon shop

Suchbegriff

© 21.10.2004

by Manuela Haselberger
www.bookinist.de

Free counter and web stats