Buchtipp dazu lesen ...



- für Bestellungen klicken Sie bitte auf das Buchcover - Lieferbedingungen





Deutscher Krimipreis 2009
Preise   2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010  

Folgende 6 Titel werden aus den Neuerscheinungen des letzten Jahres mit dem Deutschen Krimipreis 2009 ausgezeichnet.



Platz 1
Linus Reichlin -
Die Sehnsucht der Atome
© 2008, Eichborn, 359 S., 19.95 ,

Aus der Amazon.de-Redaktion kulturnews.de
Linus Reichlin ist ein komischer Kauz. Eine Kolumnensammlung von ihm heißt "Kampf dem Orgasmus!", er trägt hässliche Kunststoffbrillen, und angeblich hat er mal als Werbetexter für Kinderbadezubehör gearbeitet. Aha. Nun erscheint sein erste Roman, eine Kriminalgeschichte. Der belgische Inspektor Hannes Jensen wird kurz vor seiner Frühpensionierung in einen kniffligen Fall verwickelt: Ein alkoholsüchtiger Amerikaner kommt unter mysteriösen Umständen ums Leben, seine zehnjährigen Söhne verschwinden spurlos, angeblich wurden sie von einer religiösen Fanatikerin nach Mexiko entführt. Jensen reist den Kindern hinterher, gemeinsam mit der blinden Schönheit O'Hara, die der Entführerin aus persönlichen Gründen auf den Fersen ist. Reichlin gelingt es nicht, einen spannenden Krimiplot zu entwickeln - dafür ist er zu unkonkret, zu plakativ geheimnisvoll. Liest man "Die Sehnsucht der Atome" allerdings als skurrile Abenteuergeschichte, ist das Debüt durchaus ein Volltreffer. Dann gehen nämlich auch die vielen Überzeichnungen sowie die beiden Hauptfiguren okay - der Inspektor, dessen Hobby die Quantenphysik ist und der unter einem schweren Kindheitstrauma leidet; die Blinde, die redet wie ein Feldwebel und zwecks Informationserhalt bevorzugt mit Idioten ins Bett steigt. (jul)
Mehr dazu bei amazon.de




Platz 2
Bernhard Jaumann -
Die Augen der Medusa
© 2008, Aufbau Verlag, 296 S. 19.95 ,

Aus der Amazon.de-Redaktion
Frost liegt auf den Feldern von Montesecco. Doch eine Explosion zerstört die friedliche Winterlandschaft: Die Limousine von Staatsanwalt Malavoglia wurde von einer Granate getroffen. Am nächsten Tag kesselt eine Spezialeinheit der italienischen Polizei ganz Montesecco ein und arbeitet sich zum Haus des 17-jährigen Vannoni vor. Binnen kurzem belagern Journalisten das kleine Bergdorf in der Mitte Italiens. Nach Gutdünken drehen sie den Einwohnern das Wort im Mund um. Schnell wird Montesecco zum kriminellsten Ort des Landes, wo aus einem übersensiblen Jungen ein Killer wird. Es dauert lange, bis die Bewohner aus ihrer Agonie erwachen. Denn Montesecco ist in Gefahr. Und es geht um alles.
Mehr dazu bei amazon.de





Platz 3 (Inland)
Heinrich Steinfest -
Mariaschwarz
© 2008, Pieper Verlag, 320 S., 16.90,

Aus der Amazon.de-Redaktion
Kurzbeschreibung Gibt es die perfekte Beziehung? Am ehesten wohl bei jener Symbiose, die ein Wirt und sein Gast eingehen. Wie zwischen Job Grong, dem Wirt, und Vinzent Olander, seinem Gast. Bis zu dem Tag, als Grong ihn vor dem Ertrinken in einem See rettet. Danach ist alles anders. Der See ist ein tiefes Gewässer, das den Namen Mariaschwarz trägt und von dem die Einheimischen meinen, in ihm würde sich nicht nur das Weltall spiegeln, sondern auch ein Ungeheuer beheimatet sein. Als man ein Skelett aus jenem See birgt, ruft das den Wiener Kriminalinspektor Lukastik auf den Plan. Mit famoser Arroganz und gewohnt unkonventionellen Ermittlungsmethoden tritt er in das Leben der Dorfbewohner und stellt Mariaschwarz gewissermaßen auf den Kopf. Doch an manchen Beziehungen gibt es nichts zu rütteln.
Mehr dazu bei amazon.de

 
 


Platz 1 (Ausland)
Richard Stark -
Fragen Sie den Papagei
("Ask the Parrot")
© 2008, Zsolnay Verlag, 256 S., 16.90

Aus der Amazon.de-Redaktion Pressestimmen
"Parker ist intelligent, unnahbar, skrupellos und nie zu fassen; an seiner Seite wird man gern einen Roman lang zum Verbrecher." Der Spiegel, 01.09.08 "Ohne Vorname, ohne Biografie, ohne Gefühle und außerhalb aller Moral, zählt Parker zu den eindrücklichsten Gestalten der Krimiliteratur. (...) Die Coolness mit der er seine Sache erledigt, ist gnadenlos zielgerichtet und von derselben grandiosen Sinnlosigkeit geprägt, die all seinen Unternehmungen zugrunde liegt." Bruno Steiger, Neue Zürcher Zeitung, 31.08.08 "Ohne ein einziges überflüssiges Wort einfach gnadenlos gut erzählt." Christian von Zittwitz, Focus, 14.07.2008 "Ein hartgesottener Krimineller, dem der Leser trotzdem alles Gute wünscht." Hannes Stein, Die Welt "Der coolste Verbrecher der US-Krimiliteratur. Zwerchfellstrapazierende Spannung." Tobias Gohlis, Focus "Groteske Profi-und-Amateur-Geschichte. Comeback von Altmeister Stark mit einem der coolsten Verbrecher der Krimigeschichte. Jubel." Begründung der Jury der KrimiWelt-Bestenliste "Was für eine Freude. Was für eine Chance: Hier erzählt einer nicht nur vom Weg des Verbrechens, sondern gibt uns die Möglichkeit, ihn gleich noch zu studieren. ... Auf Worte folgen Taten, auf Taten Tatsachen, daraus wieder Worte und so fort. Sätze gehen los wie aus gespannten Büchsen." Katharina Teutsch, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.11.08, verlinkt für amazon-partner.de
Mehr dazu bei amazon.de

 
 


Platz 2 (Ausland)
Jerome Charyn -
Citizen Sidel (New York knallhart)
("Citizen Sidel")
© 2008, Rotbuch , 192 S., 19.90

Aus der Amazon.de-Redaktion
From Booklist Charyn's latest crackles with energy as it strikes a delicate balance between noirish surrealism and down-and-dirty reality. Charyn's quixotic hero, New York mayor and former police commissioner Isaac Sidel, has entered national politics. Running against popular Republican and incumbent president Calder Cottonwood, "Citizen" Sidel is the veep candidate on the Democratic ticket. Sidel knows his party will have an uphill battle, but he doesn't expect to become the target of an assassination. Surrounded by a motley crew of politicos, cops, and gangsters, any one of whom could be the hitman, Sidel finds his only trustworthy friends are a killer rat named Raskolnikov and President Cottonwood's precocious prepubescent daughter, Marianna. Charyn's latest is a truly wild combination of stream-of-consciousness fantasy, burning political satire, societal indictment, Greek tragedy, and Marx Brothers comedy. It is wacky, brilliant, provocative, and disturbing, and like much of Charyn's work, readers are likely to love it or hate it.
-- Emily Melton for booklist / amazon.com
Lesen Sie mehr


 
 


Platz 3 (Ausland)
Deon Meyer -
Weißer Schatten
("Onsigbaar / Blood Safar")
© 2008, Rütten & Loening, 421 S., 19.95

Aus der Amazon.de-Redaktion
Er nennt sich Lemmer, er ist weiß, und sein Job ist es, unsichtbar zu sein. Er ist der Bodyguard im Schatten. Als Emma le Roux, eine weiße Südafrikanerin, ihn anheuert, hofft Lemmer auf einen schnellen, harmlosen Job. Er soll Emma zum Krüger Nationalpark begleiten. Sie meint, ihren vor zwanzig Jahren verschwundenen Bruder in den Fernsehnachrichten gesehen zu haben. Angeblich hat er skrupellos vier Wilderer ermordet, die ein Reservat überfielen. Kaum sind sie im Krüger-Park angekommen, muss Lemmer eine giftige Schlange töten, die jemand in Emmas Apartment geschmuggelt hat. Er begreift, dass er einer Sache auf der Spur ist, die etliche Nummern zu groß und zu gefährlich für ihn ist. Dann, nach ihrer ersten gemeinsamen Nacht, wird Emma schwer verletzt. Allein versucht Lemmer, ihren Angreifer zu finden. Der Showdown beginnt.

Über den Autor
Deon Meyer, Jahrgang 1958, Rugby-Fan und Mozart-Liebhaber, ist der erfolgreichste Krimiautor in Südafrika. Er arbeitete zunächst als Journalist, veröffentlichte 1994 seinen ersten Roman

-- amazon.de
Lesen Sie mehr


 



Die Jury:

Kritiker: Volker Albers (Hamburger Abendblatt) / Andreas Ammer (ARD) / Sönke Boldt (Badische Neueste Nachrichten) / Jens Dirksen (NRZ) / Joachim Dörr / Joachim Feldmann (Am Erker) / Tobias Gohlis (DIE ZEIT) / Günther Grosser (Berliner Zeitung) / Reinhard Jahn (Bochumer Krimi Archiv) / Hermann Kling / Alf Mayer / Ulrich Noller (WDR/DW) / Michaela Pelz (krimi-forum.de) / Wilhelm Roth (epd) / Lars Schafft (krimi-couch.de) / Jan Christian Schmidt (kaliber38.de) / Erhard Schütz / Sylvia Staude (Frankfurter Rundschau) / Willy Theobald (Financial Times Deutschland) / Jürgen M. Thie / Bettina Thienhaus / Karl Wegmann (freier Journalist) / Thomas Wörtche (freitag)
Die Kritiker der Jury stimmen nicht für Titel, an deren Veröffentlichung sie aktiv beteiligt sind.

Krimi-Buchhandlungen: Jutta Wilkesmann und Team (Die Wendeltreppe, Frankfurt Main) / Manfred Sarrazin (Alibi, Köln) / Gabriele Fauser (Glatteis, München) / Christian Koch und Team (Hammett, Berlin) / Thomas Przybilka (Missing Link) / Christine Gümpel (Tatort, Mannheim) / Udo Aschemeyer (Heiner K., Hamburg) (Robert Schekulin (UFO, Freiburg) / Juliane Hansen (Under-Cover, Stuttgart)

Informationen über den Deutschen Krimi Preis:
Bochumer Krimi Archiv Reinhard Jahn,
Postfach 101813 45018 Essen
Telefon 0201 - 643421, Mobil 0177-4844547
e-mail 100740.3540@compuserve.com
Der Deutsche Krimi Preis im Internet: hier klicken


Suchbegriff




Krimipreise 2000
Krimipreise 2001
Krimipreise 2002
Krimipreise 2003
Krimipreise 2004
Krimipreise 2005

Bookinists Krimitipps aus 1999
Bookinists Krimitipps aus 2000
Bookinists Krimitipps aus 2001 /I
Bookinists Krimitipps aus 2001 /II
Bookinists Krimitipps aus 2002 /I
Bookinists Krimitipps aus 2002 /II
Bookinists Krimitipps aus 2003 /I
Bookinists Krimitipps aus 2003 /II
Bookinists Krimitipps aus 2004 /I
Bookinists Krimitipps aus 2004 /II
Bookinists Krimitipps aus 2005 /I
Bookinists Krimitipps aus 2005 /II
Bookinists Krimitipps aus 2006 /II
Bookinists Krimitipps aus 2007 /I
Bookinists Krimitipps aus 2007 /II
Bookinists Krimitipps aus 2008 /I


© by Manuela Haselberger
rezensiert 22.1.2003

Quelle: http://www.bookinist.de
layout © Thomas Haselberger